Archiv für Dezember 2012

neues Lebenszeichen von Tyran Tyran: Cd-r EP Economy Class

Das Krachtigallen und kosmonautische Schwesternbanden auch außerhalb elektronischer Längengrade zu verorten sind fällt oftmals etwas untern Kiel. Deswegen hier Tyran Tyran mit ihrer, unserer, aller, neuen Cd-r EP: Economy Class.
Nix Gema. Nix Copyright. Nur Liebe, wahlweise auch digital vervielfachbar.

Rassismus Tötet! Soli Party am 29.11.2012

Am Samstag den 29.12.2012 legt unter anderem KOMAndo Beretto im Jugendwiderstandsmuseum Berlin auf. Die Kohle geht an die Kampagne Rassismus tötet!.

Das Jugendwiderstandsmuseum früher bekannt als Galiäa-Kirche ist in der Rigaer Str. 9-10 in Berlin.
Mehr Infos gibts unter: rassismus-toetet.de/?p=2167

Greifswald im Winter?

Unsere lieben Freund_innen in Greifswald strotzen scheinbar nur so vor Energie und zeigen der besinnlichen Zeit mehrere Quietscheentchen.

Deswegen gilt auf der Sause am Freitag den 21.12.2012: Wenn ich nicht tanzen kann, ist es nicht mein Weltuntergang!

Mit dem Silvesteramüsement fangen wir erst gar nicht an wobei es wird zusammen mit dem exorbitant energetischen Erdlingsensemble zur Expedition in die wundersamen Gefilde der Seltenheit eingeladen und so manche Krachtigall juckt es schon im Gefieder und kann gar nicht anders als sofort…

Beide Veranstaltungen finden in Greifswald im IKuWo e.V. statt. Ihr fetzt, aber das wisst ihr ja hoffentlich!

How to Fire-Extinguisher – oder wie die Welt farbenfroher gestalten?

Mehr Infos dazu gibt es unter fk.1just.de

Soliparty am 15.12.2012 im New Yorck, Berlin

Am Samstag den 15.12 gibt es im New Yorck (im Bethanien) in Berlin eine Party mit Krachtigallunterstützung, wir freuen uns wie böllerchen. Die Adresse ist der Mariannenplatz 2. Ab 22 Uhr.

Soliparty für linke Infrastruktur (Stressfaktor, Interim, Gefangenenratgeber, S036.net) vom Anarchistischen Infocafé. Live mit: „Dubvasion“ (a Guts Pie Earshot project), „Punkrock MC“. Danach 2 Floors mit Lucha Amada, DJ Dubcommander, Abelha Supersonica, Krachtigall: „Komando Beretto“ und „Forster“. Und leckeren Solicocktails.

Eintritt: Spende.

Update: Der liebe Forster ist leider verhindert, stattdessen kann sich nun auf Thunderzorn gefreut werden.

Am 14.12.2012 auf nach Frankfurt (Main) zum Prozess gegen Sonja und Christian von Berlin aus mit Bussen

Seit dem 21. September 2012 findet in Frankfurt/Main der Prozess gegen Christian Gauger und Sonja Suder statt. Die beiden werden angeklagt wegen Aktionen der Revolutionären Zellen in den 70er Jahren gegen die damalige Atompolitik der Bundesregierung und Aktionen gegen die Umstrukturierung der Städte.
Die Anklage wegen der Aktionen der RZ stützt sich auf die Aussagen von Hermann Feiling. Er wurde schwerverletzt als ihm im Jahr 1978 eine Bombe auf dem Schoss hochging, dabei verlor er das Augenlicht und beide Beine. In den folgenden Tagen wurde er, vollkommen abgeschottet von Familie, Freunden und seinem Anwalt, von der Bundesanwaltschaft und den Bullen verhört, unter dem Einfluss von morphinhaltigem Schmerzmittel stehend. Diese Aussagen sind unter folterähnlichen Bedingungen zustande gekommen.

Gegen Sonja gibt es einen weiteren Anklagepunkt. Sie wird der Mitwisserschaft und Unterstützung der Aktion gegen die OPEC-Konferenz der Erdölminister 1975 in Wien angeklagt. Dies stützt sich auf den Aussagen von Hans-Joachim Klein. Er wurde schon vor Jahren als Kronzeugen rechtskräftig als unglaubwürdig eingestuft.

Wir wollen zusammen nach Frankfurt fahren und unsere Solidarität praktisch ausdrücken, damit der Prozess unter großer Öffentlichkeit begleitet wird. Der Staat vergisst auch nach 33 Jahren nichts. Wir auch nicht.
Es ist ein Teil linker Geschichte, über die dort verhandelt werden soll. Sonja und Christian sind trotz ihres Alters von 79 und 70 Jahren nicht bereit mit dem Staat zu kooperieren und zeigen, dass eine kompromislose Haltung gegen den Staat keine Frage des Alters ist.

Fahrkarten bekommt ihr zum Preis von 25 Euro in den folgenden Läden:

Buchladen Schwarze Risse im Mehringhof
Gneisenaustr. 2a, Kreuzberg 61

Disorder Rebel Store
Mariannenstrasse 49, Kreuzberg 36

Buchladen zur schwankenden Weltkugel
Kastanienallee 85, Prenzlauer Berg

Wir treffen uns zur Abfahrt am 13.12. um 23:30 Uhr am Rosa-Luxemburg-Platz. Der Prozess beginnt um 9:00 Uhr, aber ein pünktliches Erscheinen um 8:00 Uhr ist notwendig.

Am Nachmittag ist geplant zum Knast Preungesheim zu fahren und dort eine solidarische Kundgebung zu veranstalten. Nach Berlin zurückfahren werden wir gegen 18:00 Uhr.

Infos zum Prozess und aktuelle Prozessberichte findet ihr unter verdammtlangquer.org

Infos zur Geschichte und Politik der Revolutionären Zellen unter freilassung.de

krachtigall_ierinnen rauch-haus-schmaus 2012-12-08

Hui Puh wie fangen wir an, am 4.12.71 wurde Georg von Rauch erschossen und daraufhin das Rauch Haus (am 8.12.71) besetzt und 41 Jahre später ist es immer noch selbstverwaltet, das gibt Hoffnung. Dieses Freude wollen wir nicht unbeantwortet lassen und laden zum gepflegten Absturz der Erkenntnis ein. Die Musik bewegt sich irgendwo zwischen Dubstep, Moombahton, 90s Rave und zart besaiteten Deephouse. Dazu gibt es eine Noise-DIY-Musikzwitscherecke, antike Spielekonsolen, Siebdruck, irgendwas mit Gebäck, Cocktails, Obst und BeVoKü.

DJs:

  • KOMAndo Beretto (krachtigall)
  • H3lmet (krachtigall/trackord)
  • Emiliano Nenzo (krachtigall/trackord)
  • Forster (krachtigall/kallias)
  • Thunderzorn (krachtigall)
  • Noir (stereo)

Am Samstag den 8. Dezember im Georg von Rauch Haus. Mariannenplatz 1a, Berlin. Der Eingang ist auf der Seite des Bethaniendamms. Ab 23 Uhr. Wir freuen uns.

Zusammen schaffen wir zwei, drei, vier… viele Georg von Rauch Häuser.